Verbandsgemeinde Wittlich-Land macht den Elektro-Praxistest

Für Verwaltungen lohnt sich der Einsatz von Elektromobilität besonders, da für sie kurze Strecken zwischen einzelnen Gemeinden oder auch Kurierfahrten zum Tagesablauf gehören.

Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verbandsgemeindeverwaltung Wittlich-Land steht für zwei Wochen ein Elektrofahrzeug von innogy für Dienstfahrten zur Verfügung. So sammeln sie im Verwaltungsalltag Erfahrungen im Bereich der Elektromobilität.

Warum sich die Verbandsgemeinde Wittlich-Land für den Test des Elektrofahrzeugs entschieden hat, erklärte Bürgermeister Dennis Junk so: „Die Bedeutung der Elektromobilität wird in Zukunft meiner Einschätzung nach weiter deutlich zunehmen. Als Verwaltung unterstützen wir den nachhaltigen Einsatz von Ressourcen und wollen im Bereich der Elektromobilität Alltagserfahrungen sammeln.“

Das Elektroauto der Kompaktklasse hat eine Höchstgeschwindigkeit von 150 Km/h und kann mit einer Akkuladung bis zu 200 Km weit fahren.

Bild (von links): Dennis Junk, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wittlich-Land,
Günter Weins (Fachbereich Natürliche Lebensgrundlagen und Bauen),
Carina Leisen (Fachbereich Zentrale Dienste), Büroleiter Leo Merges und Marco Felten (innogy)

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.