Klausen

Klausen aktiv für den Klimaschutz

Weltweit zeigt sich, dass Klimaschutz nicht nur etwas für fanatische Öko-Aktivisten ist, sondern, dass wir alle davon betroffen sind. Wetterextreme führen mittlerweile zu erheblichen Schäden, auch bei uns. Wir alle sind daher aufgefordert, unseren Beitrag zu einem wirksamen Schutz des Klimas zu leisten.

Jeder kann dazu etwas beitragen. Damit das Thema noch stärker öffentlich wahrgenommen wird und auch seitens der Ortsgemeinde konkrete Projekte initiiert werden können, hat sich die Ortsgemeinde dazu entschieden, beim Projekt “Bioenergiedörfer” mitzumachen. Im Rahmen dieses Projektes werden Informationen, Workshops, kostenlose Energieberatungen und Seminare angeboten. Es sollen aber auch konkrete Projekte umgesetzt werden. Dabei spielt die Einbindung der Bürgerinnen und Bürger eine große Rolle. So können kleine Projekte im privaten Bereich ebenso angestoßen werden wie größere, z.B. im Rahmen einer Bürgergenossenschaft.

Gerade im Altbaubestand liegen die größten Potentiale, vor allem im Bereich der Einsparung oder des kostengünstigeren Einsatzes von Heizenergie. Auch im Bereich der Stromproduktion, z.B. über Fotovoltaik liegen Chancen gerade für den ländlichen Bereich.

Nicht zuletzt liegt uns Klausenern als Wallfahrtsort die Bewahrung der Schöpfung besonders am Herzen.

Ich würde mich daher freuen, wenn möglichst viele Klausener sich aktiv an den Angeboten im Rahmen des Projektes “Bioenergiedorf Klausen” beteiligen würden.


Alois Meyer (Ortsbürgermeister)                      

Die Luftaufnahme zeigt das Quartier Klausen