Wittlich.Land HILFT.GEMEINSAM

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

täglich erreichen uns erschütternde Bilder aus den Kriegsgebieten der Ukraine. Wir denken an die unschuldigen Menschen, die aus ihrer Heimat vertrieben werden, den Schrecken des Krieges erleben müssen und dabei im schlimmsten Fall ihr Leben verlieren. Der Krieg hat viele Menschen, vor allem Frauen, Kinder und ältere Ukrainer/-innen, dazu gebracht, ihr Land zu verlassen. Diese Menschen strömen derzeit vor allem in Richtung Westen. Wie viele Flüchtlinge unsere Region erreichen werden ist völlig unklar. Trotzdem wollen wir uns auf die Ankunft der Flüchtlinge bestmöglich vorbereiten. Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, können uns dabei unterstützen:

Wenn Sie Platz zur Aufnahme von Geflüchteten aus der Ukraine haben, sei es in Privathäusern, Ferienunterkünften, Wohnungen oder anderen geeigneten Unterbringungsmöglichkeiten, die derzeit zur Verfügung stehen, melden Sie diese bitte an folgende E-Mail-Adresse: .

Des Weiteren bitten wir mitzuteilen, wie viele Zimmer Sie für welchen Zeitraum und welche Personenanzahl maximal zur Verfügung stellen können. Die Verbandsgemeinde wird dann bedarfsorientiert mit Ihnen in Kontakt treten. Die vorgenannte Mailadresse können natürlich auch die Geflüchteten selbst oder deren Angehörige nutzen, damit schnelle Hilfe organisiert werden kann.

Darüber hinaus informiert der Fachbereich Bürgerdienste über Leistungsansprüche der Geflüchteten unter gleichlautender Mailadresse sowie unter den Telefonnummern 06571-107219 oder 06571-107232.

Damit die Geflüchteten in ihrer Situation auch begleitet werden können, sind wir auf der Suche nach ehrenamtlichen Unterstützungskräften. Die hier untergebrachten Menschen brauchen eine entsprechende Begleitung sowie Ansprechpartner. Wenn Sie uns bei dieser Aufgabe unterstützen wollen, melden Sie sich bitte über die angegebenen Kontakte. Hilfreich wären zudem Dolmetscher/-innen für die ukrainische Sprache.

Die aktuellen Geschehnisse in der Ukraine haben viele Organisationen, Vereine, Institutionen in unserer Region dazu bewegt, Hilfsgüter in Form von u.a. Baby- und Kindernahrung, haltbarer Lebensmittel, Decken, Schlafsäcke, Rucksäcke, leichter Regenjacken und Ponchos, Hygieneartikel für Babys, Kinder und Erwachsene, Arbeitshandschuhe, Sicherheitsschuhe, neue Medikamente - insbesondere Schmerzmittel, Erkältungsmedikamente, Verbandsmaterial zu sammeln und ins betroffene Gebiet zu transportieren. Eine Auflistung der Sammelstellen können Sie in der linken Spalte einsehen. Wer den Menschen in der Ukraine mit einer Geldspende helfen möchte, kann dies auch über die bekannten Initiativen tun.

Für Ihre Bereitschaft, unseren Aufruf zu unterstützen, danke ich Ihnen bereits schon jetzt ganz herzlich.


Die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Wittlich-Land hat sich in der vergangenen Woche an einem Hilfsaufruf des Landesfeuerwehrverbandes beteiligt, einen Hilfskonvoi in die Ukraine zu unterstützen. So hat die Verbandsgemeindefeuerwehr mit Hilfe der Mitarbeiter der zentralen Feuerwehrwerkstatt Landscheid vier Paletten an Rettungsequipment, allgemeiner Feuerwehrausstattung und persönlicher Schutzausrüstung gespendet. Das voll funktionsfähige Material kommt den Einsatzkräften vor Ort zugute.

Die von der Feuerwehr zusammengestellten Hilfsgüter für die Einsatzkräfte in der Ukraine.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir in Wittlich-Land können unseren Beitrag dazu leisten, die Menschen zu unterstützen. Lassen Sie uns Solidarität beweisen und die Betroffenen hier und in der Ukraine unterstützen. 


Ihr
Manuel Follmann
Bürgermeister



Kontaktformular FÜR HilfsANGEBOTE

Please fill in all required fields marked with (*).
 
 

Entschuldigen Sie die Störung, bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.