Unternehmensbesuche in Osann-Monzel

Bürgermeister Dennis Junk besuchte vergangene Woche die ELTRA Elektromaschinen- und Transformatorenbau GmbH sowie die Institut Heidger KG in Osann-Monzel. Dabei sprach er mit der jeweiligen Geschäftsführung über die aktuelle wie auch künftige Situation des Unternehmens. Schwerpunkte waren die Versorgung mit Fachkräften, die Stellung am Markt und die künftigen Herausforderungen. Durch die Betriebsbesichtigungen konnten viele Einblicke in einzelne Arbeitsschritte und -abläufe sowie in Produktions- und Verfahrenstechniken gewonnen werden.

Die Gründung der ELTRA Elektromaschinen- und Transformatorenbau GmbH erfolgte im Jahr 1989. Derzeit hat das Unternehmen 75 Mitarbeiter.

Das Produktspektrum der Firma ELTRA Elektromaschinen- und Transformatorenbau GmbH bezieht sich auf ein- und dreiphasen Steuer,- Trenn,- Sicherheits- und Spartransformatoren sowie Gleichstromversorgungen und Drosseln für den Schaltschrank- und Schaltanlagen-, Maschinen- und Energieanlagenbau.

Neben dem Standartprogramm liegt der Schwerpunkt auf der kundenspezifischen Planung, Konstruktion und Herstellung der zuvor genannten Produkte. Kurze Wege und Prozesse machen die ELTRA Elektromaschinen- und Transformatorenbau GmbH zu einem agilen internationalen Zulieferer von elektrotechnischen Bauelementen.

v.l.n.r. Mathias Justen, Wirtschaftsförderung VG Wittlich-Land, Bürgermeister Dennis Junk, Robert Weinand, Geschäftsführer ELTRA, Ortsbürgermeister Armin Kohnz, Andreas Filz, Geschäftsführer ELTRA


Seit über 30 Jahren arbeitet die INSTITUT HEIDGER KG mit heute 17 qualifizierten Mitarbeitern als international anerkanntes Institut und bietet einen Service rund um das Thema Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung im Bereich Wein und Spirituosen an. Dies beinhaltet analytische und sensorische Labordienstleistungen, sowie Problemlösungen und fachkundige Beratung in Produktentwicklung, -herstellung und -verarbeitung.

Durch die Teilnahme an Ringversuchen und Laborvergleichsuntersuchungen werden ihre verwendeten Analysemethoden regelmäßig abgesichert und erfüllen höchste Standards.

Die INSTITUT HEIDGER KG genießt weltweit einen ausgezeichneten Ruf unter Herstellern, Handel und Dienstleistungsunternehmen.

v.l.n.r. Ortsbürgermeister Armin Kohnz, Michael Heidger, Geschäftsführer Heidger KG, Volker Heidger, Geschäftsführer Heidger KG, Bürgermeister Dennis Junk


Die Verbandsgemeinde Wittlich-Land wird insbesondere durch die Öffnung des Hochmoselübergangs deutlich an Attraktivität für Unternehmen gewinnen. Dadurch besteht ein hoher Anreiz - sowohl für Unternehmen als auch für deren Mitarbeiter - sich in der Region niederzulassen.

Von solch einer Entwicklung profitiert die gesamte Verbandsgemeinde Wittlich-Land.

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.