Das Wappen der Ortsgemeinde Schladt

Wappenbeschreibung
Gespalten von Gold und Silber durch eine eingebogene blaue Spitze, darin zwei gekreuzte goldene Kerzen, vorne ein roter Sparrenbalken, hinten eine schwarze Lilie.

Wappenbegründung
Seit altersher ist Kirchen- und Ortspatron von Schladt der hl. Blasius. Sein Attribut sind zwei gekreuzte Kerzen, die in der eingebogenen Spitze stehen.

Bis zum Ende der Feudalzeit war Schladt Besitz der Grafen von Manderscheid. Ihr Zeichen war der rote Sparrenbalken in Gold, der im ersten Feld des Schildes aufgenommen ist.

Zuvor hatte Schladt bis um die Mitte des 14. Jahrhunderts zur Abtei Echternach gehört. Ihr Symbol, die Lilie, steht im zweiten Schildteil.


Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.