Das Wappen der Ortsgemeinde Niederöfflingen

Wappenbeschreibung
Durch eingeschweifte blaue Spitze, darin eine goldene Schale mit silberner Wasserfontäne, vorn in Silber das rote kurtrierische Kreuz, hinten in Silber eine rote Lilie!

Wappenbegründung
Die Geschichte Niederöfflingens reicht zurück bis 785 und 797, als Karl die „villa…Officinus“ (Niederöfflingen) der Abtei Echternach schenkte. Die Abtei Echternach führt als Symbol ein Clevenkreuz; dafür ist hier im zweiten Feld eine Lilie aufgenommen.

Bereits im Jahre 1179 verzichtet die Abtei Echternach auf ihren Besitz Niederöfflingen zugunsten des Erzbischofs von Trier. Damit war der Ort kurtrierisch. Als Hinweis hierauf steht im ersten Feld das Kurtrierer Kreuz.

Unmittelbar östlich des Ortes liegt der Edeltrudis-Brunnen. Vermutlich seit 1500 ist er Ziel vieler Pilger. Sie kommen an dem auf den 23. Juni folgenden Sonntag, um vom geweihten Wasser des Brunnens zu schöpfen. St. Edeltrudis ist auch Ortspatronin von Niederöfflingen. Dafür steht in der eingeschweiften Spitze das Brunnensymbol.


Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.