Das Wappen der Ortsgemeinde Eisenschmitt

Wappenbeschreibung
Gespalten von Gold durch eine eingebogene rote Sitze, darin ein silbernes Gemerke der verschlungenen Buchstaben I und S, vorne ein roter Sparrenbalken, hinten schräggekreuzt schwarzer Hammer und schwarze Zange.

Wappenbegründung
Das Gemerke mit den verschlungenen Buchstaben I und S steht für „Isen-Schmitt“, die alte Eisenschmitter Hüttenmarke aus dem 16. Jahrhundert. Die Farben Rot und Silber sind die Malberger Farben, zu deren Herrschaft Eisenschmitt bis zum Ende der Feudalzeit gehörte. Der Sparrenbalken im ersten Feld ist das Zeichen der Grafschaft Manderscheid. Er deutet auf die Zugehörigkeit zu der ehemaligen Grafschaft Manderscheid hin. Im zweiten Feld stehen Hammer und Zange. Sie sind Symbol für die jahrhundertelang bestehende Eisenindustrie, von der der Ort auch seinen Namen erhielt.


Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.