Nahwärme im Bioenergiedorf

Im Rahmen des Projektes Bioenergiedorf gibt es Überlegungen ob eine wirtschaftliche, nachhaltige und effiziente Energieversorgung im Rahmen eines Nahwärmenetzes realisierbar sein könnte.
Da die Heizungsanlage der Dreys-Halle in absehbarer Zeit zur Erneuerung ansteht, bietet sich das nähere Umfeld um die Halle für eine solche Überlegung an. Weitere Standorte liegen ebenfalls in der Prüfung. Hier möchte ich generell an die Möglichkeit, den vor längerem versandten Fragebogen, nachzureichen erinnern.
Die Realisierung eines solchen Wärmenetzes setzt eine ausreichende Anzahl von Anschlussnehmern voraus. Daher haben wir den Anliegern der umliegenden Wohngebäude um die Dreys-Halle einen Flyer zu diesem Thema zukommen lassen.
Jeder der grundsätzliches Interesse an einem möglichen Anschluss an dieses Netz hätte, sollte den Flyer ausgefüllt bei der Gemeinde abgeben.
Unabhängig von der jetzigen Interessenbekundung, die für eine verlässliche und belastbare Berechnung der Wirtschaftlichkeit und der generellen Machbarkeit unerlässlich ist, geht Ihr zum jetzigen Zeitpunkt keinerlei Verpflichtungen ein.
Viele Informationen zu einem solchen Nahwärmesystem sind im Flyer beschrieben. Nehmt Euch einen kurzen Augenblick Zeit und wägt die Vorteile für einen Nahwärmeanschluss ab.

Als Stichtag für die Rückgabe haben wir den 24.09.2018 vorgesehen.

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Markus Hansen, Ortsbürgermeister


Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.