Spatenstich zur Errichtung der neuen zentralen Feuerwehrwerkstatt und Übergabe des neuen Tanklöschfahrzeuges an die Feuerwehr Landscheid

Am Sonntag, 5. März 2017 fand am Feuerwehrgerätehaus in Landscheid der Spatenstich für die neue zentrale Feuerwehrwerkstatt statt. Gleichzeitig konnte das neue Tanklöschfahrzeug 4000 der Feuerwehr Landscheid übergeben werden.

Neben den Mandatsträgern der Verbandsgemeinde Wittlich-Land, den Mitgliedern des Ausschusses für technische Hilfe, dem Ortsbürgermeister von Landscheid, dem Kreisfeuerwehrinspekteur, der Wehrleitung, den Funktionsträgern der Verbandsgemeindefeuerwehr, den Mitgliedern der Feuerwehr Landscheid und den Planern konnte Bürgermeister Junk auch Ehrengäste, darunter den ehemaligen Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wittlich-Land Christoph Holkenbrink und Pastor Rudolf Heck begrüßen.

Bürgermeister Junk stellte den Werdegang des rund einer Millionen Euro teuren Bauvorhabens vor und dankte den politischen Entscheidungsträgern, welche die Notwendigkeit eines Neubaus erkannt haben und das Projekt durch entsprechende Beschlüsse weiter vorangetrieben haben. Die Bauarbeiten werden im April starten.


Spatenstich v.l.n.r. Ulrich Müller Fraktionsvorsitzender FWG, Franz-Josef Krumeich Fraktionsvorsitzender CDU, in Vertretung der Feuerwehren Johannes Faber als Dienstältester Wehrführer, Andreas Bayer Ingenieurbüro Bayer, stellv. Wehrleiter Heiko Ensch, Bürgermeister Dennis Junk, Besmir Krasniqi als Vertreter der Jugendfeuerwehren , Günter Theis Fraktionsvorsitzender Grüne, Richard Zirbes in Vertretung der SPD-Fraktion



Übergabe des neuen Tanklöschfahrzeuges 4000 an die Feuerwehr Landscheid

Auf Anregung des ehemaligen Kreisfeuerwehrinspekteurs Willi Herres im Jahr 2009 und in Absprache mit dem damaligen Wehrleiter Hans-Jürgen Ensch, wurde zur Gewährleistung der überörtlichen Hilfe der Grundsatzentschluss gefasst, in der Verbandsgemeinde Wittlich-Land am Standort Landscheid, ein Tanklöschfahrzeug (TLF) 4000 zu stationieren.

Nach Genehmigung durch die Zuschussbehörden konnte im Oktober 2015 die europaweite öffentliche Ausschreibung veranlasst werden. Nach rd. 15 monatiger Bauzeit konnte Bürgermeister Dennis Junk nun endlich das Fahrzeug offiziell an den Wehrführer der Feuerwehr Landscheid, Herrn Jürgen Feltes übergeben.

Bei dem neuen Fahrzeug handelt es sich um ein allradangetriebenes MAN TGM 13.280 Fahrgestell mit Euro 5 und einer zulässigen Gesamtmasse von 15t. An Löschmitteln werden 4000 Liter Wasser und 500 Liter Schaummittel vorgehalten.

Der von der Fa. Lentner in Hohenlinden gefertigte Aufbau besteht aus sieben Geräteräumen und einem innenliegenden Tankmodul mit integriertem Schaumtank. Am Heck befindet sich die eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe sowie der Aufstieg zum begehbaren Dachbereich wo auch der Wasserwerfer installiert und die Multifunktionsleiter gelagert ist.

Der pneumatisch ausfahrbare und elektronisch verstellbare Lichtmast trägt 8 LED Scheinwerfer und ist im hinteren Bereich des Fahrzeugaufbaus integriert. Ein Großteil der Beladung ist in tragbaren und einfach zu reinigenden Kunststoff- und Alukisten verlastet. Im mittleren Geräteraum sind vier Pressluftatmer gelagert. Im vorderen Aufbaubereich befindet sich auf einer Schwenkwand die hochkant gelagerte Rettungsplattform. Darüber hinaus verfügt das Fahrzeug über eine Zusatzbeladung „Waldbrandbekämpfung“. Zum Betrieb des tragbaren Lichtmastes steht ein Stromerzeuger zur Verfügung. Ein 50m Schnellangriff gewährleistet eine rasche Brandbekämpfung.
Das Fahrzeug verfügt neben der Norm-Beladung über Zusatzbeladung welche für eine taktisch selbstständige Einsatzabwicklung auf überörtlicher Ebene sinnvoll ist.

Die Anschaffungskosten des Fahrzeuges belaufen sich auf rd. 290.570,42 Euro. Das Land Rheinland-Pfalz hat eine Förderung von 93.000,00 Euro zugesagt. Der Landkreis beteiligt sich mit 65.500,00 Euro an der Anschaffung.

Ortsbürgermeisters Heck dankte im Namen der Mehrortsgemeinde Landscheid der Feuerwehr für Ihren Einsatz und ihr Engagement. Im Anschluss an die Übergabe segnete Pastor Heck das Fahrzeug ein und erbat Gottes Segen für die Wehrleute.


Das neue TLF 4000 der Feuerwehr Landscheid


Unser Bild zeigt v.l.n.r.
Kreisfeuerwehrinspekteur Teusch, Wehrführer Feltes und Bürgermeister Junk bei der Schlüsselübergabe

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.