Innogy Klimaschutzpreis 2017

Auch in diesem Jahr zeichnet innogy mit dem Klimaschutzpreis wieder Projekte aus, die in besonderem Maße zur Erhaltung natürlicher oder zur Verbesserung ungünstiger Umweltbedingungen beitragen.

Städte und Gemeinden können besondere Projekte vorschlagen, über die Prämierung entscheidet schließlich eine Jury. Dabei können Bürger, Vereine, Institutionen und Firmen ihre Projekte zur Schonung der Umwelt und des Klimaschutzes präsentieren und ein Preisgeld erhalten.

Aus dem Bereich der Verbandsgemeinde Wittlich-Land wurden in diesem Jahr folgende Projekte aus 5 verschiedenen Ortsgemeinden und der Stadt Manderscheid mit dem Klimaschutzpreis gewürdigt:

  • Südeifler Lieser-Marx GbR aus Arenrath (Betrieb vollklimatisierter Gewächshäuser mit der Abwärme einer Biogasanlage)
  • Eheleute Franziska und Karl Valerius (Pflanz- und Pflegearbeiten am Heiligenhäuschen in der Gemeinde Binsfeld)
  • Jugendgruppe Großlittgen (Umrüstung auf energieeffizienten Heizkörper und Einsatz von LED-Technik im Jugendraum)
  • Angelsportverein Hetzerath (Erhaltungs- u. Pflegemaßnahmen an den Teichanlagen im ortsnahen Biotop)
  • Andreas Bayer aus Landscheid (Bau einer energieeffizienten Hackschnitzelheizung mit Nahwärmenetz u.a. zur Versorgung von Gemeindeeinrichtungen)
  • Maarmuseum Manderscheid e.V. (Kooperationsprojekte aus den Bereichen Umwelt und Natur für Schüler, Familiengruppen und Bürger)

Am 21.11.2017 erhielten die Preisträger ihre Auszeichnungen im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung.

Die Preisträger des innogy Klimaschutzpreises 2017 aus dem gesamten Landkreis Bernkastel-Wittlich
präsentieren Ihre Urkunden.

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.