Das Wappen der Ortsgemeinde Karl

Wappenbeschreibung
Gespalten von Silber und Gold durch eine eingebogene rote Spitze, darin ein silbernes, sechsspeichiges Rad; rechts ein durchgehendes rotes Kreuz, links ein roter Schrägrechtsbalken.

Wappenbegründung
Kurtrierer Kreuz und der rote Schrägrechtsbalken sind im Schlussstein des alten Kirchturmes von Karl ausgehauen. Sie sind im gevierten Schild, 1 und 3 Kurtrierer Kreuz, 2 und 4 Schrägrechtsbalken. Der Turm wurde also offenbar in der Regierungszeit des Kurfürsten Johann von Baden (1456 - 1503) erbaut, auf diese Zeit weist auch eine der Glocken in der Karler Kirche hin, die die Jahreszahl 1500 (MCCCCC) trägt.
Das Rad ist Hinweis auf die Landwirtschaft und die Bedeutung des Ortsnamens Karl = Karel. Das Adjektiv vom kelto – lat. Carros = Wagen, Karre, lautet carralis … wobei via zu ergänzen bleibt. (M.Müller, ON, S. 61)


Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.