Manderscheid

Manderscheid - Maare, Burgen, Ur-Natur

1.308 Einwohner
Fläche 1.006 ha
Höhe ca. 450 m ü. NN
13 km nordwestlich von Wittlich

Stadtbürgermeister          
Günter Krämer
Kapellenhof
Telefon: 06572 / 4408 
E-Mail:
1. Beigeordneter
Tobias Stadtfeld
Mosenbergstraße 22
Telefon: 06572 / 747          
Beigeordnete
Claudia Becker
Vulkaneifelhof
Telefon: 06572 / 929540  



Die Vulkaneifel um Manderscheid wartet mit zahlreichen Überraschungen auf Sie.

Wo der Vulkanismus eine urtümliche Landschaft geformt hat, Mineralwasser aus dem Boden sprudelt und sich einsame Wälder mit romantischen Bachtälern abwechseln, da sind Sie willkommen.

Erklimmen Sie die Türme der beiden Manderscheider Burgen, besuchen Sie die umfangreiche Steinsammlung von Hans Stölben oder seien Sie dabei, wenn Kerzen entstehen. In der kleinen Stadt Manderscheid erleben die Besucher bei einer Besichtigung der Kerzenmanufaktur Moll die Faszination des warmen lebendigen Kerzenlichtes.

Die Funde des Eckfelder Urpferdchens und der ältesten Honigbiene der Welt sind einzigartig und im Maarmuseum Manderscheid zu besichtigen. Das Heimatmuseum verschafft dem Besucher einen Einblick in das frühere Leben der Grafen und Bauern in der Eifel.

Das mittelalterlichen Burgenfest ist ein buntes Spektakel mit Gauklern, Marktleuten und einem großen Ritterturnier. Das Fest am letzten August-Wochenende ist weit über die Grenzen der Eifel bekannt.

Auf alle Aktiven wartet ein einmaliges Netz von Wander-, Rad- oder Mountainbike-Wegen, die Genießer freuen sich über gemütliche Cafés und das vielfältige Angebot an Restaurants.

Auch die geologischen Besonderheiten der Vulkaneifel sind über die Grenzen der Region als wissenschaftliche Sensationen bekannt. Die Maare und Vulkane der Umgebung sind mit Ihrem wildromantischen Charme immer einen Ausflug wert.

Besuch Sie unsere Burgenstadt - Sie werden begeistert sein!