Musweiler

Musweiler - kleine Gemeinde mit ausgedehnten Waldungen

57 Einwohner
Fläche 305 ha
Höhe ca. 330 m ü. NN
7 km nordwestlich von Wittlich

Ortsbürgermeister          
Stefan Zens
Eichenhof
Telefon: 06575 / 1436        
E-Mail:
Beigeordneter
Lothar Zens
Birkenhof
Telefon: 06575 / 4192





Musweiler wird urkundlich wahrscheinlich erstmals 1171 genannt. Zwischen 1201 und 1235 wird es als Lehen der Herren von Manderscheid erwähnt.

1201 bis 1235 wird die „Burg von Musweiler“ bei den Herren von Manderscheid erstmalig genannt. Die Flurbezeichnung „Im Weiherschen“ und der Name Burgköpfchen erinnern heute noch daran. Das Burgköpfchen wurde 1920-28 in den umlaufenden Wassergraben eingeebnet. Auch im Wappen der Gemeinde die Burg abgebildet.

1349 stand in Musweiler bereits eine Kapelle. 1769 wurde der Hauptteil der heute noch stehenden Kapelle errichtet. 1878 und 1887 wurde ein Turm und die Sakristei angebaut.

Der Ort zählt heute 57 Einwohner und ist eine der  kleinsten eigenständigen Gemeinden im Landkreis Bernkastel-Wittlich.

Kindergarten und Grundschule sind im Nachbarort Großlittgen.

Sehenswert sind der Sandstein-Brunnen aus dem 19. Jahrhundert und die katholische Filialkirche St. Martin.