Verleihung von Feuerwehr-Ehrenzeichen

Am 19. Oktober 2018 zeichneten Bürgermeister Dennis Junk und Kreisfeuerwehrinspekteur Jörg Teusch in Vertretung für Landrat Gregor Eibes in der festlich geschmückten Bürgerhalle in Hasborn verdiente Feuerwehrmänner mit dem vom Minister des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz verliehenen Silbernen und Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen aus.

Zu den Gästen gehörten neben Ortsbürgermeister Hajo Neumes, Kreisfeuerwehrinspekteur Jörg Teusch, der Wehrleiter Stephan Christ, der stellvertretenden Wehrleiter Heiko Ensch, der stellv. Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Erich Morbach, die Ehefrauen und Partnerinnen der Geehrten, sowie die Wehrführer und stellvertretende Wehrführer.

Mit dem Silbernen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25-jährige aktive pflichttreue Tätigkeit in der Feuerwehr wurden durch Bürgermeister Junk ausgezeichnet aus der Feuerwehr

Altrich: Thomas Orth, Arenrath: Jens Klassen, Dreis: Andreas Marx, Markus Thieltges, Eisenschmitt: Thomas Esch, Esch: Michael Jonas, Greimerath: Thomas Benner, Rainer Welsch, Hasborn: Benjamin Schroden, Hetzerath: Andreas Berg, Karl: Franz-Josef Haubrich, Klausen: Thomas Groeger, Landscheid: Christian Follmann, Andreas Lautwein, Jörg Raskopp, Patrick Thiesen, Laufeld: Dominik Oster, Maik Jungels, Manderscheid: Frank Gierden, Carsten Huba, Sven Senko, Osann-Monzel: Timo Koch, Salmtal: Werner Fischer, Sehlem: Tobias Zehe.


Die Geehrten für 25-jährige aktive pflichttreue Tätigkeit in der Feuerwehr

Für 35-jährigen ehrenamtlichen Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr wurden die Feuerwehrangehörigen der Feuerwehren aus
Altrich: Lothar Arent, Udo Lautwein, Thomas Riehl, Markus Schmitt, Arenrath: Gerhard Jung, Burg/Salm: Lothar Josef Hecking, Dierscheid: Stefan Backes, Dreis: Bernhard Peter Marx, Rüdiger Thieltges, Manderscheid: Jens Hesse, Stefan Hohns, Gerhard Braun, Minderlittgen: Dirk Trossen, Niederöfflingen: Jürgen Zimmer, Oberöfflingen: Andreas Otten, Platten: Andreas Becker, Stephan Gödert, Plein: Stefan Becker, Salmtal: Manfred Hower, Leonhard Kranz, Hermann Krewer, Andreas Schmitt, Udo Schömann, Sehlem: Ulrich Högner
durch Kreisfeuerwehrinspekteur Jörg Teusch in Vertretung für Landrat Gregor Eibes mit dem Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen geehrt.


Die Geehrten für 35-jährige aktive pflichttreue Tätigkeit in der Feuerwehr

Mit dem Ehrenzeichen für 45-jährigen ehrenamtlichen Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr wurden durch Kreisfeuerwehrinspekteur Jörg Tesch in Vertretung für Landrat Gregor Eibes die Feuerwehrangehörigen aus
Bruch: Matthias Albert Zwang, Manderscheid: Günter Krämer, Niersbach: Manfred Karen, Sehlem: Martin Thiel.

Unser Bild zeigt die für 45-jährigen aktiven Dienst in der Feuerwehr ausgezeichneten Feuerwehrkameraden


Verleihung des Silbernen Feuerwehr Ehrenzeichens am Bande

Auf Grund besonderer Verdienste im Feuerwehrwesen wurde Wehrführer Hermann Heck aus Großlittgen mit dem Silbernen Feuerwehr Ehrenzeichen am Bande ausgezeichnet. Herr Heck ist seit über 10 Jahren in der Wehrführung der Feuerwehr Großlittgen aktiv. Darüber hinaus engagiert sich Herr Heck auch für die Belange der gesamten Verbandsgemeinde Feuerwehr und bietet hier seine ständige Hilfsbereitschaft an.


Verleihung des Silbernen Feuerwehr Ehrenzeichens am Bande
v.l.n.r. Bürgermeister Dennis Junk, Hermann Heck, Kreisfeuerwehrinspekteur Jörg Teusch


Verleihung Silberne Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes

Der stellv. Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Herr Erich Morbach konnte im weiteren Verlauf der Veranstaltung noch folgende Ehrung aussprechen.
Für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen, konnte die Ehrennadel in Silber des Kreisfeuerwehrverbandes an Hubert Hoffmann aus Oberöfflingen verliehen werden.


v.l.n.r. Bürgermeister Dennis Junk, stellv. Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Erich Morbach, Hubert Hoffmann,
Kreisfeuerwehrinspekteur Jörg Teusch, Wehrleiter Stephan Christ

Bürgermeister Dennis Junk, Kreisfeuerwehrinspekteur Jörg Teusch, Ortsbürgermeister Hajo Neumes, der stellv. Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Erich Morbach als auch der Wehrleiter Stephan Christ dankten den Geehrten in Ansprachen für ihren jahrzehntelangen selbstlosen Einsatz, ihre vielfältigen Hilfeleistungen und die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung für andere Menschen. Ein besonderer Dank geht an die Familien der Geehrten, die allzu oft ihre Angehörigen für Übungen und Einsätze entbehren müssen.

Einen herzlichen Dank gilt an dieser Stelle auch der Freiwilligen Feuerwehr Hasborn, für die hervorragende Bewirtung und Dekoration der Festhalle.