osann-monzel

Osann-Monzel - Moselgemeinde mit exquisitem Wein

1.702 Einwohner
Fläche 1.658 ha
Höhe ca. 180 m ü. NN
10 km südöstlich von Wittlich

Ortsbürgermeister          
Armin Kohnz
Moseltalstraße 44
Telefon: 06535 / 949284    
E-Mail:
1. Beigeordneter
Gerd Fritzen
Brunnenstraße 45
Telefon: 06535 / 7000
Beigeordneter
Klaus-Dieter Lantin
Trierer Straße 18
Telefon: 06535 / 9498814



Das „Weindorf mit Weitblick“, wie sich das in einem Hochtal ca. 80 m über der Mosel gelegene Weindorf Osann-Monzel selbst nennt, blickt auf eine über 1000 Jahre alte Geschichte zurück. Urkundlich werden beide Ortsteile in der gleichen Urkunde, der „Vita Magnerici“ im Jahr 1008 erstmalig erwähnt.

Im Jahre 1969 wurden die bis dahin eigenständigen Gemeinden Osann und Monzel im Rahmen der Gebietsreform aufgelöst und es entstand die neue Gemeinde Osann-Monzel.

Mit ca. 500 Arbeitsplätzen in Handel, Handwerk, Gewerbe und Weinbau ist der 1700 Einwohner zählende Ort sehr gut aufgestellt. Die außerordentlich gute Anbindung an die in der Region wichtigen Verkehrsachsen A 1 und A 60 eröffnet Möglichkeiten für die weitere Ansiedlung von Betrieben. Auch eine gute Infrastruktur prägt den anerkannten Ferienort. Lebensmittelgeschäfte, Fleischerei, Bank, Zahnarzt, Pflegedienst, Hotels, Restaurants und Gastwirtschaften sorgen für eine ausreichende Grundversorgung im Ort. Zudem kann Osann-Monzel eine der  größten Rebanbauflächen der Mittelmosel mit einer bestockten Rebfläche von ca. 220 Hektar aufweisen, die von 80 Haupt- und Nebenerwerbswinzern bewirtschaftet werden.

Auch der Tourist und Wanderer, der über den Jakobsweg oder den 2014 eröffneten Moselsteig im  Weindorf angelangt, findet ca. 350 Betten in 2 Hotels, Pensionen und Weingütern vor.

Ca. 20 Ortsvereine decken das gesamte Spektrum der Freizeitgestaltung von Sport über Musik und Gesang, Karneval und Theater ab. Die Ortsvereine sorgen über das ganze Jahr hinweg für ein großes kulturelles Angebot und gestalten das Miteinander in der Gemeinde in besonderem Maße mit.

Die Kleinsten besuchen die komplett sanierte gemeindeeigene Kindertagesstätte „Zwergenvilla“. Die Größeren gehen in die zum Ort gehörende Grundschule.

Sehenswert sind die Pfarrkirche (1772) in Osann mit vollständig erhaltenem Pfarrbering sowie die Kirche in Monzel (1784), das im frühen 20. Jahrhundert im Stile der Reformarchitektur erbaute ehemalige Bürgermeisteramt (1913) in Monzel – heute Kindertagesstätte und die Grundschule Osann-Monzel (1920) in Osann.