Niederöfflingen

Niederöfflingen - zwischen der Mosel und den Eifelmaaren zu finden

449 Einwohner
Fläche 817 ha
Höhe ca. 375 m ü. NN
9 km nördlich von Wittlich

Ortsbürgermeister          
Hermann-Josef Clemens
Gartenpfad 14
Telefon: 06574 / 686        
E-Mail:
1. Beigeordneter
Ingo Rauen
Im Haag 7
      
Beigeordneter
Michael Hees
Zum Elmarplatz 2




Die Ortsgemeinde Niederöfflingen liegt in der schönen Eifel und gehört seit 2014 zur Verbandsgemeinde Wittlich-Land. Der Ort zählt zur Zeit ca. 450 Einwohner und ist, geographisch gesehen, zwischen der Mosel und den Eifelmaaren zu finden.

Über die A1/A8, die durch die Gemarkung Niederöfflingen führt, erreicht man den Ort, aus nördlicher Richtung kommend über die Abfahrt Manderscheid und aus südlicher Richtung über die Abfahrt Hasborn.

Der 55 km lange Maare-Mosel Radweg von Daun nach Bernkastel-Kues, welcher auf der ehemaligen Bahntrasse angelegt wurde, führt auf einer Länge von ca. 3 km ebenfalls durch die Gemarkung von Niederöfflingen.

Sehenswert ist die Kirche St. Adrud, heute Edeltrudiskirche, in der Nähe des Dorfplatzes. Nachdem sie erstmals 1197 in Erscheinung trat, wurde sie aus Resten der zerstörten Abtei Himmerod 1822 neu erbaut.

Am Ortsrand findet man die Edeltrudiskapelle. Ebenfalls dort steht die Steinstatue des hl. Willibrord. Nach einer Explosion wurde die Kapelle 1945 komplett zerstört, jedoch fünf Jahre später erneut aufgebaut.

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.