BRuch

Bruch - Pittoresk zu Füßen einer Burg

468 Einwohner
Fläche 863 ha
Höhe ca. 170 m ü. NN
9 km südwestlich von Wittlich

Luftbild Burg Bruch

Ortsbürgermeisterin         
Stefanie Kohl-Molitor
In Krummenau 16
Telefon: 06578 / 1743     
E-Mail:
1. Beigeordneter
Markus Esch
Kleine Staudt 4
Telefon: 06578 / 985913     
Beigeordneter
Bernhard Weirich
In der Huf 6



Die Bebauung der Gemeinde Bruch erstreckt sich entlang des tief eingeschnittenen Tals der Salm. Die Herren von Bruch gaben der Ansiedlung bereits im 12. Jahrhundert ihren Namen. Bruch gehörte früher zu zwei verschiedenen Herrschaftsgebieten; rechts der Salm zum Herzogtum Luxemburg, links der Salm zu Kurtrier. Die ehemalige Wasserburg mit ihren 2 Türmen erinnert noch heute an die wechselvolle Geschichte des Ortes.

Im Jahr 1987 wurde Bruch im bundesweiten Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ Sieger auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene. Auf Bundesebene erhielt Bruch die bronzene Plakette und einen Sonderpreis für die Renovierung der Ölmühle. Ein renovierter und rekonstruierter Krugbackofen erinnert an die Zeit, zu der der Ort Sitz vieler Töpferfamilien war.

Sehenswert sind die Burg Bruch, die Ölmühle und der Krugbackofen.

Entschuldigen Sie die Störung, bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen.