Pressemitteilungen

  • Gemeinsam mit den Initiatoren der Ehrenamtagentur Bernkastel-Wittlich hält Bürgermeister Dennis Junk die ersten Exemplare des neuen Seniorenwegweisers der Verbandsgemeinde Wittlich-Land in Händen.

    Nachdem der Ausschuss für Soziales, Jugend, Senioren, Kultur und Sport die Einführung eines Seniorenwegweisers beschlossen und im direkten Anschluss eine kleine Projektgruppe gebildet hat, wurden…

  • Schmerz lass nach!
    Vorstellung der multimodalen Schmerztherapie

    Wer chronische Schmerzen des Bewegungsapparates wie z.B. Rücken-, Schulter-, Nackenschmerzen, Gelenkbeschwerden etc. hat, kennt das Gefühl, diesen Kräften hilflos ausgeliefert zu sein. Nicht selten führen quälende Schmerzen, die nur noch durch Schmerzmittel zu ertragen sind, über einen längeren Zeitraum zu erheblichen Beeinträchtigungen…

  • Wappenbeschreibung:
    In Silber über grünem Wellenschildfuß eine blaue Töpferscheibe, beseitet von je einer roten Flamme, darüber ein blauer Topf.

    Wappenbegründung:
    Die Farben Rot und Silber erinnern an die Kurfürstliche Herrschaft Trier. Töpferscheibe und Tongefäß und rote Flammen gelten als Symbol des Töpferhandwerks, das seit frühester Zeit bis in unsere Tage in Niersbach betrieben wird. Der grüne…

  • St. Andreas Grundschule Altrich
    Für die Klassen 2 - 4 ist Schulbeginn am Montag, 14.08.2017 um 8.15 Uhr.
    Die Schulneulinge werden am Dienstag, 15.08.2017 eingeschult.
    Der Tag beginnt um 10.15 Uhr mit einem Gottesdienst anschließend ist die Einschulung.

    Grundschule Binsfeld
    Das neue Schuljahr beginnt für die Klassen 2 - 4 am Montag, 14.08.2017, um 8.00 Uhr.
    Die Einschulung der Erstklässler erfolgt am…

  • Wappenbeschreibung
    Durch eingeschweifte rote Spitze, darin zwei silberne Hirschstangen, einschließend ein silbernes Kreuz, gespalten, vorn in Silber ein rotes Balkenkreuz, hinten in Gold ein schwarzer Krummstab.

    Wappenbegründung
    Der Ort gehörte bis zum Ende der Feudalzeit zum Kurfürstentum Trier. Als Hinweis hierfür steht das kurtrierische Kreuz im ersten Feld des Schildes.

    Der Ortsname „Scheidweiler“…

  • SpVgg. Minderlittgen/Hupperath gewinnt Verbandsgemeindepokal 2017

    Im diesjährigen Wettbewerb der Seniorenmannschaften um den Verbandsgemeindepokal nahmen erneut insgesamt 10 Mannschaften teil. Die Vorrundenspiele gewannen die Mannschaften des SV Dreis, der SpVgg. Minderlittgen, der SG Buchholz I, der SG Bettenfeld sowie der SG Laufeld I.

    Im Halbfinale konnten sich die SpVgg. Minderlittgen und…

  • Wappenbeschreibung
    Durch eingeschweifte blaue Spitze, darin eine goldene Schale mit silberner Wasserfontäne, vorn in Silber das rote kurtrierische Kreuz, hinten in Silber eine rote Lilie!

    Wappenbegründung
    Die Geschichte Niederöfflingens reicht zurück bis 785 und 797, als Karl die „villa…Officinus“ (Niederöfflingen) der Abtei Echternach schenkte. Die Abtei Echternach führt als Symbol ein Clevenkreuz;…

  • Nach dem der erste Familientag am 9. Juli 2017 vor allem bei unseren „kleinen“ Besuchern sehr gut angekommen ist, wollen wir zum Ende der Sommerferien noch einen zweiten Familientag am Samstag, den 12.08.2017, durchführen.

    Auf unsere Gäste wartet einen abwechslungsreiches Spiel- und Animationsprogramm (u.a. mit Funolympiade, 3-Meter Sprungwettbewerb, Wasserschlachten usw.). Natürlich darf auch…

  • Wappenbeschreibung
    Über grünem Boden in Silber ein roter Turm, beseitet von blauer Pflugschar und blauer Zange.

    Wappenbegründung
    Von einem ehemaligen Wehrturm im Distrikt Weiherchen weiß der Volksmund noch heute zu berichten. Er steht in den kurtrierischen Farben im Hauptteil des Schildes. Musweiler gehörte bis um 1800 unter kurtrierischer Landeshoheit den Grafen von Manderscheid-Blankenheim.…

  • Zeit für mich "EINS-SEIN" mit mir selbst

    Frauen von heute hetzen oft von einem Termin zum nächsten. Der Spagat zwischen Haushalt, Familie und Berufstätigkeit oder Karriere wird immer schwieriger und das ureigene Bedürfnis nach Ruhe und Erholung wird ignoriert. Was sind die Folgen?
    Man spürt sich nicht mehr selber, Bedürfnisse und Wünsche treten in den Hintergrund, weil man nur noch funktioniert und…

  • Wappenbeschreibung
    Im gespaltenen Schilde vorne in Silber ein rotes Balkenkreuz, belegt mit silberner Lilie, hinten in Silber mit blauem Obereck 2 rote Pfähle.

    Wappenbegründung
    Minderlittgen gehörte zur Landesherrschaft des Kurfürstentums Triers, deshalb dessen Wappen: Rotes Balkenkreuz in Silber: Die Lilie ist Attribut der Muttergottes, der Pfarrpatronin von Minderlittgen. In Silber mit blauem…

  • Wappenbeschreibung
    Über blauem, durch Wellenschnitt geteilten Schildfuß schräglinks geteilt, vorne in Rot ein aufsteigendes silbernes Vortragekreuz, hinten in Silber ein rotes Schildchen.

    Wappenbegründung
    Die Silbe “Meer“ des Ortsnamens geht zurück auf das althochdeutsche “mari, meri“ = Sumpf, Moor. Sie ist begründet durch das Meerfelder Maar. Es wird durch den unteren, im Wellenschnitt geteilten…