Manderscheider Burgen

Nicht immer ging es in Manderscheid so friedlich zu wie heute. Ober- und Niederburg, nur ein Steinwurf weit voneinander entfernt, standen sich über viele Jahre feindlich gegenüber.

Hier trafen die Herrschaftsbereiche des Kurfürsten von Trier und der Manderscheider Grafen aufeinander. Nur das enge Liesertal teilt die beiden Burgen voneinander und schafft so ein einzigartiges Ensemble von Natur und Kultur.

Die Niederburg, 1173 erstmals urkundlich erwähnt, war lange im Besitz des Manderscheider Grafengeschlechts. Heute ist sie im Besitz des Eifelvereins.

Getreu dem Motto "Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte" dürfen Sie sich heute über beide Burgen freuen. Hier gibt es Mittelalter zum Anfassen! Vor allem beim jährlich stattfindenden großen "Historischen Burgenfest" am letzten Augustwochenende.

Oberburg- und Niederburg sind zugänglich.

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.