Moselsteig


Mit seinen 365 Kilometern Gesamtlänge ist der Moselsteig nicht nur einer der längsten, sondern auch einer der abwechslungsreichsten Qualitäts-Fernwanderwege in Deutschland: überraschend in seiner Vielfalt, herausfordernd in seiner Länge und begeisternd in seiner Art. Überraschend. Herausfordernd. Begeisternd.

Der Moselsteig begleitet den kompletten deutschen Mosellauf von Perl an der deutsch-französisch-luxemburgischen Grenze bis zur Mündung am Deutschen Eck in Koblenz.

Auf 24 ganz unterschiedlich geprägten Etappen erwarten den Wanderer ebenso unterschiedliche Eindrücke. Mal führen sie durch Wald, mal durch Weinberge, mal entlang des Moselufers, mal an idyllischen Bachläufen in den Seitentälern und mal entlang aussichtsreicher Hangkanten. Sie begeistern durch Naturnähe ebenso wie durch die Nähe zur geschichtsreicher Kultur. Die zahlreichen Aussichtspunkte sorgen für unvergessliche Ausblicke.

Und wem das alles noch nicht reicht, dem bieten sich auf den zertifizierten Partner-Rundwanderwegen des Moselsteigs, den "Seitensprüngen" bzw. "Traumpfaden" interessante Exkursionen in unmittelbarer Nähe an.

Entlang der gesamten Strecke laden zahlreiche reizvolle Städte und Ortschaften zu Abstechern oder zur Übernachtung ein. Dafür, dass auch diese Pausen zu einem ungetrübten Vergnügen werden, sorgt ein dichtes Netz von "Qualitätsgastgebern Wanderbares Deutschland", die perfekt auf die besonderen Bedürfnisse von Wanderern eingestellt sind.

Durch die Verbandsgemeinde Wittlich-Land führt der Moselsteig auf den Etappen 9 Neumagen-Dhron – Kesten/Osann-Monzel und 10 Kesten/Osann-Monzel – Bernkastel-Kues.

Etappe 9 Neumagen-Dhron – Kesten, Länge: 18 km
Dauer: 5,5 Stunden
Schwierigkeit: mittel
Wege zum Wein
.

Ganz im Zeichen des Weins präsentiert sich der Moselsteig hier auf den ersten Kilometern: Über weite Strecken geht es durch die romantischen Weinlagen von Neumagen-Dhron. Abstecher hingegen führen durch uralten Buchenmischwald, vorbei an blühenden Ginsterbüschen und wilden Gräsern. Immer wieder schweift der Blick über das Rebenmeer oder ins ferne Moseltal und den markanten Felsen der Mosel-Loreley. Durch eine lange Schlucht geht es weiter zum römischen Sauerbrunnen – eine gute Gelegenheit, Rast zu machen und sich beim Wassertreten zu entspannen. Die Etappen-Zielorte Kesten und Osann-Monzel bieten die perfekten Voraussetzungen für den Ausklang eines langen Wander-Tages.

Anfahrtbeschreibung
Startpunkt: Neumagen-Dhron: Kreuzung Moselstraße/Pelzersgasse
Zielpunkt der Tour: Osann-Monzel: Kreuzung Moselstraße/Novianderweg bzw. Kesten: Kreuzung Eiermarkt/Moselstraße

Etappe 10: Kesten/Osann-Monzel – Bernkastel-Kues, Länge 15 km
Dauer: 4 Stunden
Schwierigkeit: mittel
Durch große Lagen hinein ins Mittelalter.

Diese Etappe führt von den Weinorten Kesten und Osann-Monzel ins historische Bernkastel-Kues. Man durchwandert beeindruckende Felskliffs mit wunderschönen Schieferschichten und durchquert weltberühmte Weinlagen wie den Brauneberger Juffer. Auf Hangwegen geht es dann stetig bergan – mit gelegentlichen Ausblicken auf die Mosel. Zahlreiche reizvolle Plätze laden zur Rast und zur Einkehr ein. Schließlich erreicht man die Burg Landshut, die majestätisch über Bernkastel-Kues thront und einen beeindruckenden Blick über die Mosel und die berühmte Moselstadt freigibt, in deren malerischer Altstadt diese Etappe endet.

Anfahrtbeschreibung
Startpunkt: Osann-Monzel: Kreuzung Moselstraße/Novianderweg bzw. Kesten: Kreuzung Eiermarkt/Moselstraße
Zielpunkt der Tour: Bernkastel-Kues: Marktplatz

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.