Mosel-Camino

Seit Sommer 2008 ist der Pilgerweg nach Santiago de Compostela auf der ca. 180 km langen Teilstrecke von Koblenz-Stolzenfels nach Trier als sogenannter "Mosel-Camino" ausgeschildert. Die gelbe Jakobsmuschel auf blauem Grund, mit ihren als Pfeil gedachten zusammen laufenden Rippen, weist dem Pilger den Weg.

Mit diesem Lückenschluss entlang der Mosel besteht nun die Möglichkeit, in Ost-West-Richtung über den Elisabethpfad II (Eisenach-Marburg) und den Lahn-Camino (Marburg-Lahnstein) zunächst nach Trier zum Grab des Apostels Matthias und dann weiter nach Santiago de Compostela zum Grab des Apostels Jakobus zu pilgern.

Die Route:
Koblenz-Stolzenfels - Waldesch - Hünenfeld - Naßheck - Dreifaltigkeitskirche Bleidenberg (Gemarkung Oberfell) - Alken - Löf - Hatzenport - Lasserg - Burg Eltz - Treis-Karden - Kloster Engelport - Beilstein - Kapelle Lindenhäuschen (Gemarkung Grenderich) - Bullay - Marienburg -Zell-Kaimt - Zell - Bummkopf - Enkirch - Starkenburg - Traben-Trarbach - Bernkastel-Kues - Lieser - (Osann-)Monzel - Minheimer Schutzhütte - Klausen - Krames - Klüsserath - Ensch - Schweich - Trier-Quint -Trier-Ehrang - Trier-Biewer - Trier (St. Matthias).

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.