Trierischer Volksfreund - 06.03.2016

Ehrenamtler kümmern sich um Bürgerbus


  Foto: Winfried Simon (sim), Trierischer Volksfreund

Neuer Service der VG Wittlich-Land für ältere Bürger startet morgen - Fahrzeug fährt dienstags und donnerstags

(Wittlich-Land) Ein Service für ältere Bürger auf dem Land: Am morgigen Dienstag startet der Bürgerbus der Verbandsgemeinde Wittlich-Land zu seinen ersten Fahrten. 23 Männer und Frauen kümmern sich um die Organisation. Wie das Angebot für mehr Mobilität angenommen wird, ist noch ungewiss.

Wittlich-Land. 06571/107107. Wer diese Telefonnummer heute zwischen 14.30 und 16.30 Uhr wählt, kann morgen möglicherweise die Premiere des Bürgerbusses der VG Wittlich-Land als Mitfahrer erleben. Voraussetzung: Er ist Bürger der VG Wittlich-Land, 65 Jahre alt oder älter, und er muss eine sinnvolle Begründung nennen, warum er den Bürgerbus in Anspruch nehmen will. Zum Beispiel einkaufen, Termin beim Arzt, einer Behörde oder Verwandtenbesuch. Und es gibt noch eine organisatorische Einschränkung: Dienstags fährt der Bus die Orte der ehemaligen VG Manderscheid sowie die Gemeinden Plein, Hupperath und Minderlittgen an. Donnerstags sind die anderen Orte der VG Wittlich-Land dran.

Morgen ist also die erste Fahrt. Wo sie hingehen wird, und wann und wo der Bus anhält, hängt von den Bestellern ab.

23 Männer und Frauen sind eingespannt; ihren Dienst versehen sie ehrenamtlich. Eine ganz wichtige Funktion haben die Leute, die die Anrufe entgegennehmen. Sie sind sozusagen die Disponenten, die die Fahrten zusammenstellen. Mit dem entsprechenden Tourenplan in der Hand startet der Fahrer morgens um 8 Uhr ab dem Gebäude der VG-Verwaltung in Wittlich.

Die Rentnerinnen Rita Hagen aus Hetzerath und Marina Schürmann aus Großlittgen sind zwei von neun Disponenten. Noch wissen sie nicht so genau, was auf sie zukommt. "Vieles wird sich noch einspielen müssen", sagt Rita Hagen, die früher in Trier einen Sozialdienst geleitet hat. Mit Organisieren und Einteilen kennt sie sich aus.

Anhand einer Entfernungstabelle können die Disponenten abschätzen wie lange der Fahrer von A nach B braucht. Zum Beispiel: von Bettenfeld nach Wittlich 27 Minuten, von Arenrath nach Salmtal 16 Minuten, von Laufeld nach Manderscheid 13 Minuten.

Zwölf Männer und eine Frau fahren den Kleinbus. Joachim Wahsweiler aus Niederscheidweiler und Karl-Heinz Könen aus Minderlittgen kümmern sich um das Fahrzeug, also darum, dass es stets fahrbereit und aufgetankt ist und regelmäßig gewartet wird. Das gesamte Bürgerbusteam leitet Klaus Mathy aus Osann-Monzel. Die Organisation liegt also komplett in den Händen von Ehrenamtlern - entsprechend kostengünstig ist das Projekt für die VG Wittlich-Land.

Der Bus wurde zunächst für drei Jahre geleast. Kosten: 5000 Euro pro Jahr. Hinzu kommen Kosten in Höhe von rund 3000 Euro für Versicherungen, KFZ-Steuer und Sprit. Das Land gibt eine einmalige Organisationspauschale von 8500 Euro. Zwei Firmen zahlen zudem für auf dem Bus aufgeklebte Werbeflächen. Die Fahrten sind grundsätzlich kostenlos. Wer will, kann aber einen freiwilligen Obolus entrichten.

Der Bürgermeister der VG Wittlich-Land, Dennis Junk, sieht das Projekt auch als einen Baustein des Landesprogramms "Lokale Zukunftswerkstätten", an dem die Verbandsgemeinde teilnimmt. Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt dabei unter anderem Kommunen, die Maßnahmen und Ideen zur Sicherung der ärztlichen Grundversorgung auf dem Land entwickeln.

EXTRA

Wer mit dem Bürgerbus der VG Wittlich-Land fahren will, kann sich jeweils montags und mittwochs in der Zeit von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr unter der Telefonnummer 06571/107107 melden. Der Bus fährt nach telefonischer Vereinbarung dienstags die Orte Bettenfeld, Dierfeld, Eckfeld, Eisenschmitt, Gipperath, Greimerath, Großlittgen, Hasborn, Hupperath, Karl, Laufeld, Manderscheid, Meerfeld, Minderlittgen, Musweiler, Niederöfflingen, Niederscheidweiler, Oberöfflingen, Oberscheidweiler, Pantenburg, Plein, Schladt, Schwarzenborn und Wallscheid an. Donnerstags werden nach telefonischer Vereinbarung angefahren: Altrich, Arenrath, Bergweiler, Binsfeld, Bruch, Dierscheid, Dodenburg, Dreis, Esch, Gladbach, Heckenmünster, Heidweiler, Hetzerath, Klausen, Landscheid, Niersbach, Osann-Monzel, Platten, Plein, Rivenich, Salmtal und Sehlem. Der Bus bringt die Insassen kostenlos zu allen Orten der VG und in die Stadt Wittlich. Der Bus soll von Bürgern ab dem 65. Lebensjahr genutzt werden; außerdem von Menschen mit Einschränkungen, die weder ein Auto noch einen Linienbus nutzen können. 

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.