Dorfmuseum Dierscheid

Dorfmuseum Dierscheid

Das in der Mitte von Dierscheid gelegene Dorfmuseum befindet sich in einer ehemaligen Stellmacherwerkstatt aus dem 19. Jahrhundert. Im Rahmen der Umsetzung des gemeindlichen Dorferneuerungskonzeptes wurde das Gebäude im Jahre 1989 von der Ortsgemeinde gekauft und zwischen 1990 und 1992 als Museum umgebaut und eingerichtet.

Zu besichtigen sind die Werkzeuge von typischen früher im Dorf anzutreffenden Berufen wie Stellmacher, Schreiner, Hufschmied und Schlosser sowie Arbeitsgeräte aus dem Bereich der Landwirtschaft und dem bäuerlichen Haushalt.

Ganz besondere Exponate sind eine Fossiliensammlung, römische Funde vom Quellenheiligtum Viktoriaquelle und eine Münzsammlung aus dem 4. Jahrhundert, Relikte alter Wasserleitungen aus Holz (nachweislich datiert von 1645) und aus Blei, sowie die Dokumentation der am Kellerberg bei Dierscheid beginnenden Wasserversorgungslieferung für das Schloß des Grafen Kesselstatt in Dodenburg.
Öffnungszeiten:

Mai - Oktober: sonntags zwischen 11.00 Uhr - 12.00 Uhr

Ansonsten sind Besichtigungen nach Vereinbarung
mit dem Ortsbürgermeister möglich.



Kontakt:

Karl-Kaufmann-Weg 37
54523 Dierscheid

Telefon: 06508 / 91 99 66

E-Mail:                    
Internet: www.dierscheid.de

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.