Wochenzeitung "Das Rathaus"

GStB

Waldschäden durch Hitze und Dürre

Als Folge der langanhaltenden Wärme und der trockenen Witterung sind gravierende Borkenkäferschäden im Wald bereits deutlich sichtbar. Die geschwächten Bäume können einen Stehendbefall durch Borkenkäfer kaum mit Harzfluss abwehren. Den Waldbesitzern entstehen in der Folge sowohl erhöhte Holzaufarbeitungskosten als auch verminderte Holzverkaufserlöse. Der GStB hat die Landesregierung sowie die im Landtag vertretenen Fraktionen um finanzielle Hilfen für die betroffenen Waldbesitzer gebeten. Dies wäre auch ein Stück gelebte gesellschaftliche Solidarität, da der Wald jedweder Eigentumsart mit seinen vielfältigen Gemeinwohlleistungen der gesamten Bevölkerung kostenfrei offensteht.