Feuerwehrehrenzeichen an verdiente Mitglieder verliehen

Vergangenen Freitag fand in Landscheid unsere traditionelle Ehrungsveranstaltung für verdiente Feuerwehrfrauen und –männer statt. In einem feierlichen Rahmen wurden 35 Mitglieder verschiedener Wehren aus Wittlich-Land für Ihre jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.

Im Namen von Innenminister Roger Lewentz händigte Bürgermeister Dennis Junk das silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25- jähriges Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr an nachfolgende Kameradinnen und Kameraden aus:
Udo Hansen und Roman-Johannes Liewer, Binsfeld, Johannes Könen, Dennis und Carsten Nellen, Minderlittgen, Achim Christ, Oberöfflingen, Frank Roth, Schladt, Thomas Jakoby, Dierscheid, Kathrin und Manuela Follmann, Gladbach, Johannes Follmann, Dreis, Uwe Zunker, Heidweiler, Andreas Traut, Osann-Monzel, Manfred Heß, Klausen und Thomas Bros, Niersbach.


Für 35-jähriges Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr überreichte Landrat Gregor Eibes das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen an:
Klaus Hagemann, Altrich, Rainer und Gerhard Bastgen, Greimerath, Matthias Scherer, Rudolf Alois Schönhofen, Heidweiler, Otmar Fritzen, Gerhard Josef Arens, Klaus Roman Bernhard Traut und Dirk Simons, Osann-Monzel, Ewald Stolz, Großlittgen, Stephan Rosenbaum, Niederscheidweiler, Jörg Etteldorf, Landscheid, Horst Klas, Niederscheidweiler.


Das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen für 45-jähriges Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr, ebenfalls ausgehändigt durch Landrat Gregor Eibes erhielten:
Lothar Dienhart und Franz Lautwein, Heidweiler, Hubert Backes, Sehlem, Edwin Thieltges, Dreis, Wolfgang Backes, Dierscheid und Hermann Heck, Großlittgen sowie Alfred Leisen, Sehlem.

Bürgermeister Junk dankte den Männern und Frauen für Ihren langjährigen ehrenamtlichen Einsatz in der Freiwilligen Feuerwehr und betonte: „Menschen wie Sie, die uneigennützig helfen, die hinlaufen, wo man nicht weiß was einen erwartet, sich selbst für andere in Gefahr bringen, die loslaufen ohne nachzudenken, in diesen Momenten einfach funktionieren, solche Menschen sind es, die die Welt im Innersten zusammenhalten. Herzlichen Dank für ihr jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement.“ Auch Landrat Gregor Eibes, sowie der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Peter Gerhards würdigten in ihren Ansprachen die besonderen Leistungen der Feuerwehrkameradinnen und -kameraden über so viele Jahrzehnte.

 

 

 


Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.