Ehrennadel des Landes für Herbert Zimmer aus Hetzerath

Über Jahrzehnte engagierte sich Herbert Zimmer aus Hetzerath in der Kommunalpolitik. Ein Engagement, das nicht unbeachtet blieb und in seiner Heimatgemeinde viele Spuren hinterlassen hat. Daher hat Bürgermeister Dennis Junk, Verbandsgemeinde Wittlich-Land, Herbert Zimmer für eine staatliche Auszeichnung vorgeschlagen. In einer Feierstunde im Wittlicher Kreishaus konnte Landrat Gregor Eibes nun die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz im Namen der Ministerpräsidentin überreichen.

"Mit der Ehrennadel des Landes sagen wir als Gesellschaft `Danke´ für die großen und kleinen Leistungen, die oft im Verborgenen bleiben und doch vieles bewirken", erklärte Landrat Gregor Eibes anlässlich der Ehrung. Er dankte Zimmer für sein langjähriges Engagement im Landkreis Bernkastel-Wittlich.

Von 1979 bis 2019 war Herbert Zimmer Mitglied im Gemeinderat Hetzerath, zunächst drei Jahre als Beigeordneter, dann zehn Jahre als 1. Beigeordneter und von 1992 bis 1999 Ortsbürgermeister der Ortsgemeinde Hetzerath

Während seiner Amtszeit als Ortsbürgermeister hat er den Zweckverband Industriepark Region Trier mit aufgebaut. Neben seinem jahrzehntelangen kommunalpolitischen Einsatz fördert er die Dorfgemeinschaft auch durch Mitgliedschaften in etlichen Vereinen und organisiert verschiedene Arbeitseinsätze mit weiteren Ehrenamtlichen. Lange Jahre war er Vorsitzender des Kapellenvereins Erlenbach. Herbert Zimmer setzt sich auch heute noch für den Erhalt der dortigen Kapelle mit Rat und Tat ein.

Den Glückwünschen des Landrats schlossen sich Bürgermeister Dennis Junk und Ortsbürgermeister Werner Monzel gerne an.

Landrat Gregor Eibes (rechts) überreichte die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz an Herbert Zimmer (Mitte,
mit Ehefrau). Bürgermeister Dennis Junk (links) und Ortsbürgermeister Werner Monzel (oben) gratulierten.
(Foto: Mike-D. Winter)

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.