Bürgermeister Junk informiert zum Corona-Virus (22.10.2020)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

seit dem vergangenen Wochenende ist nun auch die Corona-Ampel in unserem Landkreis Bernkastel-Wittlich auf Rot gesprungen. Zum Stand 21.10.2020 sind 139 Personen im Landkreis Bernkastel-Wittlich mit dem Coronavirus infiziert, davon 30 in unserer Verbandsgemeinde Wittlich-Land. Der 7-Tage-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner liegt bei 94,2. Das Gesundheitsamt arbeitet unter Hochdruck und wird nun auch durch die Bundeswehr unterstützt. Die Task-Force des Landkreises berät regelmäßig über die aktuelle Lage. So hat die Kreisverwaltung auch nachfolgende Allgemeinverfügung erlassen, die vom 21.10.2020 bis zum 20.11.2020 gilt.

  • Die Zahl der Teilnehmer bei Veranstaltungen (im Freien und in geschlossenen Räumen) wird auf 100 Personen begrenzt. Ausnahmen können nur bei Vorliegen eines mit dem Gesundheitsamt abgestimmten Hygienekonzeptes zugelassen werden.
  • Die Zahl der Teilnehmer für private Feiern (nicht gewerblicher Art) wird auf 10 Personen oder auf die Zusammenkunft der Angehörigen aus höchstens zwei Hausständen begrenzt.
  • Das gemeinsame sportliche Training und der Wettkampf sind nach den Regelungen der jeweils aktuell geltenden Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz zulässig. Zuschauer sind in geschlossenen Hallen weder im sportlichen Training noch im Wettkampfbetrieb zugelassen.

Rats- und Ausschusssitzung sollen unter strenger Einhaltung der Abstandsregelungen weiterhin durchgeführt werden können. Dies kann sich natürlich jederzeit ändern, sofern die Zahlen auch zukünftig so extrem ansteigen.

Unsere Dienstgebäude bleiben zu den üblichen Bürozeiten für alle Bürgerinnen und Bürger (auch ohne vorherige Terminvereinbarung) weiterhin geöffnet. Auch unsere Koordinierungsstelle „Corona“ ist persönlich sowie telefonisch unter der Telefonnummer 06571/107-123 erreichbar. Es gilt in allen öffentlichen Bereichen Maskenpflicht. Alle Kundenkontakte werden schriftlich erfasst.  

Die Fahrten für den Bürgerbus finden unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen wie gewohnt statt. Unsere Feuerwehren in Wittlich-Land sind weiterhin einsatzbereit. Derzeit gehen wir auch davon aus, dass die Schulen am kommenden Montag wieder starten.

Wir haben alle gemeinsam in den vergangenen Wochen und Monaten gelernt, mit dieser außergewöhnlichen Situation entsprechend umzugehen. So sind wir bisher gut durch diese schwierige Zeit gekommen. Trotz der steigenden Zahlen sind  – zum jetzigen Zeitpunkt – zum Glück noch nicht viele schwerwiegende Verläufe im Krankenhaus zu verzeichnen. Das kann sich natürlich jederzeit ändern – ich wünsche jedem Einzelnen eine schnelle Genesung.

Mir ist bewusst, dass aktuell jeder von Ihnen sowohl im dienstlichen wie auch im privaten Bereich die letzten 7 Monate massive Einschränkungen in Kauf genommen und auf Vieles verzichtet hat. Es ist auch nur verständlich, dass viele von Ihnen aufgrund der unzähligen Maßnahmen und ständigen Änderungen der zu beachtenden Regelungen irgendwann „müde“ werden. Mir geht es selbst nicht anders. Wir haben in unserer ländlichen Region allerdings das große Glück, dass wir schnell in der Natur sind und das sollten Sie auch weiterhin tun. Ein Sparziergang oder eine Fahrradtour im Freien schadet nicht – ganz im Gegenteil.

Nichts desto trotz stehen wir aktuell vor der größten Herausforderung dieser Zeit. Die Zahlen waren noch nie so hoch wie heute, insofern bitte ich Sie eindringlich, die geltenden Regelungen, insbesondere die AHA-Regelungen, wirklich mit größter Sorgfalt zu beachten. Nur so können wir gemeinsam dazu beitragen, dass sich das Virus nicht weiter ausbreitet. Für Ihr Verständnis und Ihre Bereitschaft hierzu, danke ich Ihnen von ganzem Herzen.  

Bleiben Sie gesund!


Herzlichst
Ihr
Dennis Junk
Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wittlich-Land

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.