Azubi-Blog Vol. 1 - #vgwittlichland

Unser erster Schritt in die Zukunft! Herzlich Willkommen in der Verbandsgemeinde Wittlich - Land

Wir, die beiden neuen Anwärter der Verbandsgemeindeverwaltung Wittlich-Land, wollen Euch mit diesem Blog einen Einblick in die Ausbildung und das duale Studium im Verwaltungsdienst Rheinland-Pfalz geben.

Wer sind wir? Ich, Jasmin Brandt (19) bin die neue Anwärterin für das dritte Einstiegsamt und berichte Euch heute von meinen ersten Eindrücken in der VG. Mit mir an meiner Seite beginnt Adrian Gräf (16) seine Ausbildung als Anwärter für das zweite Einstiegsamt. Durch Beiträge zu unterschiedlichen Themen, die Euch bei der Ausbildungssuche bewegen, versuchen wir Euch so viele Informationen wie möglich zu geben. Denn wir alle wissen, wie vielfältig die Ausbildungsmöglichkeiten heutzutage sind und wie schwer es ist, den richtigen Job für sich selbst zu finden.

Aufgeregt starteten wir am 02. Juli 2018 unseren ersten Tag in der Verbandsgemeinde Wittlich-Land. Mit einer herzlichen Begrüßung durch eine Studierende aus dem 2. Studienjahr und dem Leiter der Zentralen Dienste, Dennis Kinne, fühlten wir uns direkt willkommen und starteten den Arbeitstag mit einem Rundgang durch die Verwaltung und ihre Abteilungen. Auch wenn wir den Kolleginnen und Kollegen der Reihe nach vorgestellt wurden, müssen wir ehrlich zugeben, dass es mit Sicherheit noch eine ganze Weile dauern wird, bis wir uns alle Namen und Zuständigkeiten merken können. Zudem waren wir den vielen neugierigen Fragen zu unserer Person ausgesetzt, was uns direkt zum Schwitzen brachte. Außerdem erhielten wir eine kleine Führung durch die Büros der Verbandsgemeindewerke, welche außerhalb des Hauptgebäudes liegen.

Nachdem wir alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennengelernt hatten, durften wir unseren Arbeitsplatz einrichten. Adrian in der Zentralabteilung und ich in der Finanzabteilung. Durch die liebenswerte Begrüßung der Abteilung fühlte ich mich direkt integriert. Es dauerte auch nicht lange, da bekamen wir bereits eine Einladung zum Betriebsausflug nach Köln und für das Wittlicher Oktoberfest. Wir stellen fest: Für ein gutes Miteinander wird hier bestens gesorgt!

Auf der Verbandsgemeindekasse bekam ich sofort die ersten Einblicke in die alltäglichen Aufgaben der Finanzabteilung, was zur Folge hatte, dass ich mich erstmals mit den Begriffen „Pfändung“, „Zwangsvollstreckung“ und „Amtsersuchen“ auseinandersetzen musste. Durch das Scannen und Einpflegen von wichtigen Dokumenten wurde ich jedoch schnell mit diesen Begriffen vertraut. Bei Fragen meinerseits halfen mir stets die Kolleginnen und Kollegen weiter, sodass ich gerne alles hinterfragte und so auch schnell das ein oder andere interessante Gespräch entstand. Auch Telefonieren mit Behörden war für mich etwas ganz Neues, weshalb ich direkt die Möglichkeit bekam, einige Telefonate im Auftrag der VG durchzuführen. Darüber hinaus konnte ich meine Französisch- und Englischkenntnisse ebenfalls unter Beweis stellen, indem ich ein Auskunftersuchen übersetzte.  

Auch durften Adrian und ich die Flyer und Infomaterialien zum Thema Ausbildung entwerfen, mit denen wir dann im Rahmen verschiedener Veranstaltungen die Verbandsgemeinde vorstellen und einen Einblick in die einzelnen Bereiche vermitteln werden.

So verging die erste Woche für uns wie im Fluge, da wir jeden Tag neue Eindrücke sammeln konnten, und endete mit einem frühen Feierabend am Freitag um 13.00 Uhr.

Nun freuen wir uns schon auf unsere bevorstehende Zeit an der Zentralen Verwaltungsschule bzw. Hochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen, die für uns ab dem 1. August beginnen wird. Dort warten sicherlich neue, spannende und aufregende Erlebnisse sowie Erfahrungen auf uns, von denen wir euch im nächsten Blog-Beitrag berichten werden.

Bis bald!

Eure Anwärter
Jasmin & Adrian

Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.